Konzept

Grundsätzlich arbeiten wir nach dem Konzept von Swimsports: Sanfte Wassergewöhnung für Babys, altersgerechte Spiele im Eltern-Kind-Schwimmen, schrittweises Erlernen der Schwimmtechnik mit den sieben Grundlagentests vom Krebs bis zum Eisbär. So viel zur Theorie. In der Praxis gibt es jedoch kein lineares Lernen. Jedes Kind hat seine Stärken und Schwächen. Perfekter Armzug trifft auf koordinative Schwierigkeiten, gute Wasserlage vereint sich mit Angst im tiefen Wasser. Und genau hier weicht unser Konzept von den Vorgaben ab. Wir haben die Methodik von Swimsports für unsere Schwimmschule erweitert und eigene Schwerpunkte gesetzt. Uns begleiten stets die Fragen: Was braucht das Kind, um eine bestimmte Fähigkeit zu erlangen? Und wie schaffen wir es, dass “der Knoten platzt”? Denn aus unserer langjähriger Erfahrung wissen wir, dass nur eine individuelle Förderung zielführend ist und viele Wege zum Ziel führen. Wir analysieren die Bewegungen jedes Schwimmers und passen die Übungen an.